Home » Aktuelles » Neu ab 2013

Neu ab 2013

HALTERN. Das Traditionshandwerk der Schornsteinfeger muss sich aufgrund des neuen EU-Rechts größeren Herausforderungen stellen. Ab 2013 können die Kunden ihren Schornsteinfeger selbst auswählen und beauftragen, müssen dabei aber auch die gesetzlich gegebenen Kontrollfristen selbst beachten. Die früher festgelegten Gebühren weichen der freien Preisgestaltung auf dem Markt.
Alle sieben Jahre
Auch Halterns Schornsteinfeger, die bisher ihren jeweiligen Kehrbezirk bis zur Rente betreuten, müssen sich nun alle sieben Jahre neu für ihren Bezirk bei der Bezirksregierung Münster bewerben. Sie werden ab 2013 zum “bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger“, der darüber wacht, dass die Vorgaben des Feuerstättenbescheids eingehalten werden. Zweimal in sieben Jahren muss sich dieser ein persönliches Bild von den Feuerstätten in den Gebäuden machen. Vor den Kontrollen kann sich also auch in Zukunft kein Hausbesitzer drücken. “Aufgrund des geänderten Rechts bekommen wir aktuell viele Anfragen von Kunden, die wissen wollen, wie sie sich verhalten müssen”, erklärt Bezirksschornsteinfegermeister Michael Wollbrink als Sprecher der Halterner Kollegen. Wenn sich der Hausbesitzer nicht bei “seinem Schornsteinfeger” meldet, bleibt alles wie bisher.
Der Fachmann wird sich auch weiterhin um die fachgerechte und pünktliche Abwicklung aller Schornsteinfegerarbeiten kümmern. Michael Wollbrink geht davon aus, dass durch die Öffnung des Marktes – auch EU-Bürger mit entsprechender Qualifikation in Deutschland tätig werden können und sich für einen Kehrbezirk bewerben – nicht zu niedrigen Kosten für den Kunden führt. Wenn ein Kehrbezirk auseinander gerissen werde, wirke dies auf die Kalkulation der Schornsteinfeger ein. Weitere Anfahrten zögen auch höhere Aufwendungen nach sich.
Martin Vogt ist neu
Im Kehrbezirk Hullern, Flaesheim, Datteln-Ahsen und Datteln Innenstadt steht mit dem neuen Jahr ein Wechsel bevor. Arno van der Linde der sechs Jahre die Kunden betreute zieht es in den heimatnahen Kehrbezirk nach Bocholt. Nachfolger ist Martin Vogt, der sich mit Gesellin Rebecca Jerosch vorstellt.

Comments are closed.